Mitarbeiter-Interview mit Eileen Hildebrand

Navigation aller Website-Bereiche

MEHRWISSENWOLLER?

Du zählst bei uns.

Mitarbeiter-Interview mit Eileen Hildebrand

Teamleiterin Eileen Hildebrand erläutert im Interview mit unserer Online-Redaktion, warum sie die angenehme Arbeitsatmosphäre bei Materna so schätzt.

Wie lautet deine Berufsbezeichnung?

Ich bin „BPM Consultant und Manager“ (BPM = Business Process Management, Anm. d. Red.) und ich arbeite in der Anwendungsentwicklung.

Was machst du bei Materna?

Ich leite ein Team von zehn Mitarbeitern, außerdem bin ich als BPM Consultant für Methodenentwicklung zuständig und arbeite als Berater und Coach in Workshops für unsere Kunden.

Wie sehen deine bisherigen Karriereschritte aus?

2008 habe ich bei Materna als Studentin angefangen und hier meine Diplomarbeit geschrieben, 2009 wurde ich als BPM Consultant fest übernommen. Seit 2013 habe ich nun die Teamleiterstelle.

Du bist zwischenzeitlich Mutter geworden. Wie lassen sich Kind und Karriere unter einen Hut bringen?

Ich bin seit 2015 Mama. Das war total super. Ich hatte mir vorher einen Plan überlegt, wie ich es machen könnte. Damit bin ich zu meinen Vorgesetzten gegangen. Sie haben mir alle Möglichkeiten gelassen und einfach nur gesagt: „Du machst das schon.“ Das hat vieles erleichtert. Drei Monate nach der Geburt habe ich schon wieder gearbeitet.

Welche Möglichkeiten hat Materna dir angeboten?

Ich bin mit 15 Stunden wieder eingestiegen. In der Zeit habe ich nur die Teamleitung gemacht. Diese flexible Gestaltung und auch die Möglichkeit, ins Homeoffice zu gehen, haben die Zeit wirklich erleichtert. Besonders in der Zeit, als die Betreuung meines Kindes noch nicht fest war. Seit Januar 2017 arbeite ich wieder in Vollzeit und bin zusätzlich zur Teamleitung auch wieder als BPM Consultant tätig.

Was findest du besonders gut bei Materna?

Ich mag das Arbeitsklima und die offene Diskussions- und Gesprächskultur. Man kann mit allen reden. Und mir gefällt, dass hier die Vereinbarkeit von Familie und Beruf nicht nur eine Floskel ist, sondern alle bemüht sind, sie auch zu ermöglichen. Angebote wie die Ferienbetreuung für Mitarbeiterkinder finde ich zum Beispiel super. Außerdem mag ich, dass Wert auf heterogene Teams gelegt wird. Hier wird nicht nach Schema F gesucht. Jede Art von Talent und Persönlichkeit findet ihren Platz. Ich glaube, deshalb sind wir auch so gut.

Was müssen Bewerber mitbringen, um in deinem Bereich erfolgreich zu sein?

Im Bereich BPM geht es vor allem um den Spagat zwischen Fach und Technik. Das erfordert eine strukturierte und analytische Denkweise. Wer in diesem Bereich arbeiten möchte, sollte auf jeden Fall Spaß daran haben, Probleme zu lösen und an der Vermittlung von Wissen. Denn die Vermittlung von Wissen ist ein wichtiger Bestandteil für den Erfolg von BPM. Es erfordert ein hohes Maß an Empathie, sich immer wieder auf unterschiedlichste Menschen einzustellen.

Frage mich… ×